cityfanshop

City-Fanshop für Hannover 96.

Im neuen Kröpcke-Center soll ein zweiter Shop verwirklicht werden und die Enwürfe sind an den Grundriss einer bestimmten  Ladenfläche gebunden.                                                                      Da wir im Team gearbeitet haben, stellten wir gleich zwei Varianten vor.

Die Wettbewerbsjury bestand aus Herrn Martin Kind/Geschäftsführer von Hannover 96 und der Geschäftsleitung des Bundesligisten sowie Vertretern der Fachhochschule.

Idee 1 „Sechseck“

Der Eingangsbereich ist zu einem Sechseck geformt, durch das man in den Shop geleitet wird. Kunstrasen auf dem Boden gibt die Richtung der Laufwege vor und führt durch das Sortiment bis hin zum Kassentresen.
Der Tresen birgt ein Highlight und ist als „Living Counter“ konzipiert.
Im Schaufester finden sich Segmente, die als Sichtschutz und Ausstellungsfläche genutzt werden können, daneben stellen übereinander angeordnete Monitore, die aktuelle Kollektion in wechselnden Bildern vor.

Idee 2 „aufstrebende 96“

Hier bildet eine Installation im Mittelpunkt des Shops den Eyecatcher. Eine riesige 96 die aus dem Boden schießt und auf der Rückseite die Umkleidekabine integriert hat.
Im Schaufenster finden sich Emotionswände mit Bildmaterial aus der laufenden Saison, die rückwandig zur Warenpräsentation dienen und auf Minitribünen angeordnet sind.
Auch die Meisterzahlen von Hannover 96 finden in der Wandgestaltung ihre Beachtung.

Hochschule Hannover

Design & Medien
6. Semester, Kurzzeitentwurf
Grundlagen des Entwerfens

Wettbewerb, 1. Platz

 

back              next